Für unsere Sicherheit: Militärische Zusammenarbeit mit Drittstaaten (07.05.2021)

Die Verteidigungsministerinnen und -minister der Mitgliedsstaaten haben einander diese Woche in Brüssel getroffen. Auch unsere rot-weiß-rote Verteidigungsministerin Klaudia Tanner war dabei! Als stv. Vorsitzender des Verteidigungsausschusses im Europäischen Parlament begleite ich positive Schritte der für Verteidigung zuständigen mitgliedsstaatlichen Regierungsmitglieder für die Koordinierung der Anstrengungen in diesem Bereich. Besonders positiv war am jüngsten Treffen die Vorbereitung des ersten Kooperationsprojekts der „Ständigen strukturierten Zusammenarbeit“ (PESCO) mit Drittstaaten. Hier werden also Streitkräfte von Staaten involviert, die nicht EU-Mitgliedsstaaten sind, aber auf der geopolitischen Ebene gleichgesinnt. Wir hatten im Vorjahr den Weg freigemacht für PESCO-Projekte auch mit Drittstaaten. Schön, zu sehen, dass es jetzt Umsetzungsschritte gibt. In weiterer Folge wird hier auch das Vereinigte Königreich einzubeziehen sein. Die Zusammenarbeit der EU mit Großbritannien und Nordirland ist für die Sicherheit aller Europäerinnen und Europäer grundlegend wichtig.

May 7, 2021 Blog Drittstaaten, Europa, Europäische Union, Europäisches Parlament, Freiheit und Verantwortung, Grundwerte, kooperation, PESCO, Rechte, Sicherheitspolitik, Verteidigungsausschuss, Zukunft Europas, Zusammenarbeit

Teilen:
Back to top