Gratulation! Projekt der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) ist nun preisgekrönt!

Es liegt an uns allen, in diesen schwierigen und herausfordernden Zeiten für andere Menschen da zu sein, zu helfen, sich gegenseitig Mut zu machen. Auch die österreichische Initiative #EUROPAgegenCovid19 hat hier großes Engagement bewiesen – und wurde für ihr Projekt nun vom Wirtschats- und Sozialausschuss der EU (WSA) mit dem Preis für „Zivilgesellschaftliche Solidarität“ ausgezeichnet. Das Projekt wurde von den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Österreich der Jugendorganisation unserer Europäischen Föderalistischen Bewegung (EFB) ins Leben gerufen.

In diesem JEF-Projekt geht es etwa um faktenbasierte Aufklärung im Kampf gegen Desinformation, weshalb man die zivilgesellschaftliche Verantwortung und den Einsatz gar nicht genug würdigen kann. Um Fake News und weiteren Spaltungstendenzen entschieden entgegentreten zu können, „werden wir weiterhin die informativen und emotionalen Lücken innerhalb der europäischen Gesellschaft zu schließen versuchen“, sagte Nana Walzer als Sprecherin der Initiative. Ich bin froh, dass es weitergeht.

Nicht zuletzt aus meiner meiner Arbeit im Sonderausschuss „gegen ausländische Einmischung in alle demokratischen Prozesse in der Europäischen Union, inklusive Desinformation“ kenne ich gefährliche Tendenzen, die in vielfältiger Weise zu Spaltungen in Europa führen können. Ich gratuliere sehr herzlich allen Beteiligten zu ihrer Arbeit an diesem so wichtigen Projekt!

Mehr Informationen gibt es unter: www.europagegencovid19.team

Ein aktueller Zeitungsartikel dazu findet sich hier.

February 16, 2021 Blog desinformation, EFB, Europa, Europa-Parlament, Europäische Union, Förderalisten, Freiheit und Verantwortung, Grundwerte, JEF, Social Media, Solidarität, Zusammenhalt

Teilen:
Back to top