Close

Verantwortung für die Regierungsbildung im Kosovo

Vjosa Osmani ist die Frontrunnerin unserer kosovarischen EVP-Schwesterpartei LDK. Sie hat gerade einen feinen Wahlerfolg eingefahren und hat jetzt die Verantwortung, mit der fast gleich großen Partei VV eine neue Regierung zu bilden.

Über diese Verantwortung habe ich als für den Integrationsprozess der Republik Kosovo zuständiger Verhandlungsführer der EVP-Fraktion im Europa-Parlament mit Vjosa Osmani gesprochen.

Die Bekämpfung der Korruption, auch in den Gebieten mit vielen Angehörigen ethnischer Minderheiten, die Stärkung der Rechtsstaatlichkeit sowie die sparsame und positiv wirksame Verwendung von EU-Mitteln waren Themen, und selbstverständlich auch das visafreie Reisen sowie die Zurückdrängung von Einflüssen aus China, Russland und der Türkei zugunsten der europäischen Identität des gesamten Westbalkan, waren Themen.

Ich bin auch besonders auf die Wichtigkeit der Gleichberechtigung von Frauen und Männern sowie Chancen für Mädchen eingegangen, und ich habe wieder für meine Zukunftshoffnung für den Westbalkan und speziell den Kosovo als „Silicon Valley Europas“ argumentiert, weil dort viele junge Menschen mit viel Wissen und Können im digitalen Handwerk leben, die für sich und ganz Europa viel zum Wohlstand beitragen können.

Alles Gute an Vjosa Osmani und ihr Team für die Regierungsbildung in diesen herausfordernden Zeiten!

8. November 2019 Blog

Teilen:
Zurück nach oben