ÖVP-Mandl zu Syrien-Krieg: Frieden für die Menschen, Migrationsursachen reduzieren

Zweitätige Syrien-Konferenz in Brüssel / Mandl will politische Lösung für Frieden und gegen Entwurzelung von Menschen / EU ist Weltspitze bei Hilfsgeldern

Brüssel (OTS) – „Es geht hier um Frieden und Freiheit für die Menschen in Syrien sowie um die Minimierung neuer Migrationskrisen. Zehn Jahre Krieg zeigen, dass Krieg nichts löst, sondern alles verschlimmert, unzählige Menschen Leben, Existenz und Zukunftschancen kostet“, sagt Lukas Mandl, Außenpolitiksprecher der ÖVP und Syrien-Beauftragter der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europaparlament anlässlich der am Montag und Dienstag stattfindenden V. Brüsseler Syrien-Konferenz. Im Rahmen der virtuellen Konferenz geht es um Europas Unterstützung für die UNO-Verhandlungen im Konflikt, dessen Beginn sich Mitte März zum zehnten Mal gejährt hatte, und das Vorantreiben für humanitäre Hilfe vor Ort in Form von Hilfsgeldern.

„An der Weiterführung dieses Krieges sind geopolitische Akteure wie der Iran, die Türkei und Russland maßgeblich beteiligt. Dem Assad-Regime wiederum geht es um Machterhalt auf Kosten der Bevölkerung. Menschenrechtsverletzungen sind an der Tagesordnung“, betont Mandl, der im Europaparlament die jüngste Syrien-Resolution verhandelt hat: „Mit der Resolution soll die politische Lösung vorangetrieben werden, denn diese braucht es. Nur so gelingt der Weg in Richtung Frieden, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Die EU muss mehr politische Stärke nach außen aufbauen, um mehr Gewicht für die politische Lösung, also für den Frieden, auf die Waagschalte zu bringen. In Sachen humanitärer Hilfe ist die EU mit Hilfen im Ausmaß von bisher 20 Milliarden Euro Weltspitze. Das ist nicht ein Geschenk, sondern im ureigensten Interesse der Europäerinnen und Europäer. Denn so wird die Entwurzelung von Menschen verhindert und neue Migrationskrisen können minimiert werden. Nachhaltig gelingt das aber nur mit mehr geopolitischem Gewicht für die EU. Das müssen wir aufbauen.“

29. März 2021 Presseartikel Außenpolitik, Europa, Europäische Union, Europäisches Parlament, Freiheit, Frieden, Geopolitik, Hilfsgelder, Menschenwürde, Migrationswellen, Syrien, UNO

Teilen:
Zurück nach oben